News

Ab 19. April sind auch wieder Training für Erwachsene (Ü20) möglich.

Trainingszeiten gemäss Programm


Weitere Infos unter 079 357 79 02



Endlich der erste Wettkampf

Wir mussten lange warten. Alle Wettkämpfe im In und Ausland wurden wegen dem bekannten Thema gestrichen. Zum Glück konnte das Turnier "from Zero to Hero" von unserem Verband ISKA durchgeführt werden.

Zwei bekannte Namen: Bryan und Nevio

Ein neuer Name : Antony 

Sie trugen die Ehre der Lions Fighters. 

Für Nevio bestellten wir einen wirklich starken Gegner aus Deutschland.  Shamil Fitz (13) hat bereits 11 Kämpfe vorzuweisen und wurde am int. Open 2018 Vice Meister. Wir wollen ja bekanntlich nächstes Jahr mit Nevio die Junioren Europameisterschaft bestreiten. Jason hat Nevio perfekt auf den Kampf hin trainiert. Er suchte immer wieder den Infight und konnte harte Treffer mit Uppercuts und seiner rechten BOMBE landen. Seinem Kämpfernamen wurde er gerecht, als er seinen Gegner in der zweiten Runden mit einem Tornado überraschte. Die Halle tobte!!!

Von A-Z super gekämpft, verdient gewonnen! Unser Nachwuchs Champion Nevio hat abgeliefert.

Leider bestand der Kampfgegner von Antony den Medical Check nicht. Wir bekamen diese Nachricht als wir bereits aufgewärmt den Weg zum Ring gingen. Schade, Antony hatte sich sehr gut vorbereitet und war körperlich in ausgezeichneter Verfassung.

Und alle warteten gespannt auf unser offiziellen Lions Fighter Bryan. Er hatte den letzten Kampf und war top motiviert. Körperlich war Bryan jedoch angeschlagen. Er war nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, wollte aber trotzdem kämpfen. Die erste Runde vermochte er zu gewinnen, dann brach seine Leistung jedoch ein. Ein Zitat von Bryan lautet: "Win or learn" diesmal musste Bryan lernen, dass man, wenn man sich nicht 100% wohl fühlt und fit ist; auf einen Kampf verzichten sollte.

 

Das neue Design für die Team Bekleidung steht.

Hier geht es zum Bestellformular.

Bestellungen werden bis 15. Mai 2020 entgegen genommen


LIONS FIGHT ACADENY Weihnachtsturnier

Der neue Lions Champion heisst Nevio Trimarco. Er setzte sich im Finale gegen Marco Weiss durch. 

Die Champions auf dem Foto:

Marco Weiss (Vice-Champion)

Jason Berglas, (Ex-Champion) 

Bryan Cole (Old-Champion und Referee) 

Nevio Trimarco (Lions-Champion)


ISKA World Championships Cork Irland

Jason Berglas kommt mit zwei Bronzemedaillen von den ISKA Weltmeisterschaften in Cork nach Hause.

Im K1 sowie Kickboxen mit Lowkicks schaffte er es aufs Podest.

Wow was für ein Auftritt! 

Über 700 Kämpfer sind angetreten, und haben um die Edelmetalle gekämpft.

Der Weg in den Halbfinal ebnete sich Jason mit einem KO Sieg über seinen belgischen Konkurrenten.

Oke je weiter du kommst je schwieriger werden deine Gegner. Im Halbfinale Kickboxen mit Lowkick gegen Mariusz Przewlocki ein MMA Halbprofi mit rund 75 Kilo ja in der Klasse -65 wie das geht??? Weight Cut!!! Sind halt schon sehr professionell!!! Dann der 2. Halbfinal im K1 gegen einen Kämpfer der schon bei Glory antrat, an der Olympiade 3. wurde und über 70 Kämpfe vorzuweisen hat. Er schlug übrigens im Viertelfinal einen Schweizer KO. Jason stand drei Runden mit ihm und er hat ihn geboxt. So gut sogar, dass er und seine polnischen Betreuer nach dem Kampf zu uns kamen und Jason für den Kampf und die Härte gratulierten. Ja er hat sich mit dieser Vorstellung den Respekt einiger Leute geholt! Marco und ich sind sehr zufrieden mit der Einstellung und der Leistung.  Somit kommt Jason mit zwei Bronzemedaillen von der Weltmeisterschaft nach Hause. Und einem grossen Rucksack an Erfahrung.


Wettkampf From Zero to Hero Bülach 15.9.2019

Fightbericht from Zero to Hero in Bülach.

Unser jüngster Kämpfer Nevio war als erstes dran. Der Dreizehnjährige hatte es mit einem 15- jährigen Kämpfer aus Deutschland zu tun. Unsere jüngster Lion brillierte und gewann seinen Kampf überzeugend! Und eroberte damit unser Herz.

 

Einen Gegner für Colin zu finden war etwas schwierig. Wir entschieden ihn gegen einen 5 Kilo schwereren K1 Boxer kämpfen zu lassen. Dass dieser von der Sorte Chilbischläger ist konnten wir ja nicht wissen umso besser können wir die Leistung von Colin einschätzen. Wenn es anfänglich ums blanke überleben ging drehete Colin immer mehr auf. Mich hat Colin überzeugt! Er ist ein Fighter! 

 

Kampf Drei dann die Überaschung. Ist er ein Cole? Fragten sich Marco und ich. JA er ist ein Cole. Ok Der Einstieg verlief nicht nach Mass, aber irgendwann hatte er diesen Cole Blick drauf.... und ja dann hat er den Kampf gedreht. Er hätte seinen Gegner sogar knocken können . Sieg für Cole den Zweiten, er wurde ja auch durch Cole den Ersten gecoacht!

 

Einen der besten Kämpfe vom Nieveau her lieferten sich Jason und Noe. Beide gute Techniker und harte Fighter. Mit dem etwas ungewöhnlichen Remis können wir leben. Wichtig war ein guter Kampf auf hohen Niveau als Vorbereitung für die WM in Irland.

 

 Und dann hatten wir doch noch einen Boxkampf für Omar. Omar kämpfte technisch gut. Hätte durchaus härter schlagen können. Liess aber seinem jüngeren Gegner wohl aus Respekt etwas Raum. Der Sieg von Omar ist mehr wie verdient, obschon ich mir für nächstes Mal einen richtigen Boxer als Gegner wünsche. 

 

Fazit: Marco, Franco und ich sind mega stolz auf euch. Ihr dürft mit eurer Leistung zufrieden sein. Technisch und konditionell wart ihr alle top.

Und was genau ist jetzt schon wieder Stolz?

Ja, Stolz ist die emotionale Gewissheit eigener Grösse. Und ich bin mir sicher, dass sich einige morgen wenn sie aufstehen wesentlich grösser fühlen!!!!!

Training mit K1 Worldchampion Zaur Dzhavadov

Die Sprache des Sports ist auf der ganzen Welt gleich. So titelte Zaur sein Instgram Profil nach dem Training mit der Lions Fight Academy. Wir hatten wirklich ein cooles Training. Zaur zeigte uns einfachste aber effektive Techniken. Cool einen so erfahrenen Kämpfer bei uns zu haben. Geplant ist noch ein Sparring mit unseren Fightern.

 

Die Lions Fighters präsentieren sich in neuer Teamware

 

Neue Teamware für unsere Lionz Fighters!

Wir sind bereit für die kommenden Wettkämpfe.

 

Voller Erfolg für unsere Lions Fighters am International Swiss Open

International Swiss Champion ISKA Rafael Reichenbach

International Swiss Open Vice-Champion  ISKA Jason Berglas

 

Erwartungsvoll reisten unsere beiden Lions Fighters Rafi und Jason nach Basel um am Internataionalen Swiss Open um die Meistertitel der ISKA zu kämpfen. Beide starteten im K1 Fullkontakt wie auch im K1 Light bei den U 18. Am Morgen war erst einmal der Arztcheck und das Einwägen angesagt. Eine etwas langwierige Prozedur mit über 350 Kämpfern. Kämpfer aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Mit zweistündiger Verspätung konnte die Veranstaltung dann endlich beginnen. Auf insgesamt 4 Kampfflächen wurde um den Titel gekämpft. Im Boxring 1 kamen unsere Fighters zum Einsatz. Beide konnten ihre Vorkämpfe gewinnen, zeigten ihren Gegnern wer das Sagen hat und konnten so ins Finale einziehen.  Leider zogen sich beide auch Verletzungen zu.

Wechseln wir zum K1 Light U18. Jason hatte das Losglück, im Viertelfinal gegen den Junioren Europameister Besnik anzutreten. Warum Glück? Weil alle von Besnik reden und keiner von uns jemals gegen ihn boxte. (Und Hand aufs Herz Besnik gehört zum Besten was ich in 30 Jahren bei Junioren gesehen habe .Anm. PB) Obschon Jason zu diesem Zeitpunkt seine Linke aufgrund einer Sehnenverletzung nicht mehr einsetzen konnte, forderte er seinen Gegner und zeigte was in ihm steckt. Besnik zeigte seinerseits wie variantenreich er boxen kann und gewann den Kampf.

Rafi hatte mit seiner alten Verletzung im rechten Fuss (Kapselriss) zu kämpfen und konnte dadurch praktisch keine Kicks mehr platzieren. Seine Waffe den Frontkick war er somit los. und trotzdem gewann er seinen Viertelfinal im K1 Light, musste danach aber Forfait geben

Kehren wir zurück zum Fullkontakt K1 und dem Final U18 -68Kg. Wir haben es gesagt, wenn beide alles richtig machen, sehen sie sich spätestens im Finale wieder. Und so war es auch. Rafi gegen Jason. Eine reine Lions Fight Academy Angelegenheit. Mit dem besseren Ausgang für Rafi.

Seid stolz auf das Geleistete. Und ihr wisst ja Stolz ist die emotionale Gewissheit eigener Grösse.

 

 

Titelkämpfe für Ali und David 

Am vergangenen Wochenende fand die finale Kampfveranstaltung "from Zero to Hero" in Bachenbülach statt.

Ali konnte seinen ersten Champion Gurt entgegen nehmen. Er bezwang seinen Gegner in K1  Kampf über drei Runden kompromisslos. Gratuliere Ali!!!

David hatte einen offiziellen Titelkampf nach ISKA bis 73 Kilogramm. Obschon sein Gegner mit über 76 Kilo auf der Waage stand wollte David kämpfen. Er hatte auch alles im Griff und beherrschte seinen Kontrahenten bis zum Zeitpunkt wo ihm der Ringrichter beim Rückwärtslaufen irritierte. Mehr gibt es dazu nicht zu erzählen. Ausser....

 

Neu ab 2018!!!

Kindertraining mit Marco jeweils Montag - Mittwoch - Freitag von 17.45 - 18.45

Für Fragen bitte direkt: 079 600 98 17

 

Erfolg ist Kopfsache

Tolle Vorstellung unserer Kämpfer im MMAC from Zero to Hero

Artan hatte den ersten Kampf. Entschlossen ging er zur Sache deckte seinen Gegner mit guten Kombinationen ein und konnte durch einen Kniestoss den Kampf vorzeitig und durch KO entscheiden!

Stefan wurde schon ein bischen bleich als er seinem Gegner - Kampfmaschine - gegenüber stand. Beherzt stieg er in den Kampf in und landete Treffer für Treffer. Sein Gegner wurde zweimal angezählt und unter den frenetischen Rufen der Fans - ja die ganze Halle feuerte ihn an - wuchs er über sich hinaus und konnte seinen Fight klar nach Punkten gwinnen. Sauber MR. Blitzeblank!

David "the Lion King" hatte es mit einem alten Bekannten zu tun. Der Kampf über 3x3 Min dominierte er von A-Z. Den aggressiven Angriffen seines Gegner hielt er stand und verteilte seine Kombinationen. Immer wieder traf er seinen Gegner in die Rippen was ihm sichtlich zusetzte. Na ja wir kennen David! Er hätte den Kampf problemlos vorzeitig beenden können. Ein klarer Sieg - eine weitere Demonstration unseres Top-Kämpfers.

Ali zündete ein wahres Feuerwerk gegen seinen provozierenden Kampfpartner. Unheimlich was Ali uns in den ersten 3 Minuten zeigte. Auf deutsch gesagt schlug er ihn windelweich!!! Umso erstaunlicher, dass sein Gegner diese Runde trotz anzählen stehend überstand.  Und Ali wirkte weiter, deckte seinen Kontrahenten immer wieder mit Salven von Kombinationen ein. Ein klarer Sieg für unseren Lions-Fighter.

Alejandro unser Jungsporn konnte es kaum erwarten endlich im Ring zu stehen. Geladen wie eine Kanone legte er los. Nach zwei linken Hacken - Piruetten hatte er den Gegner in der Ringecke wo er den KO mit einem wunderbaren Körperhacken erzielte.

Jason gehört auch zu den jungen Wilden des Lions Rudels. Wir haben alle seine Fortschritte in den letzten 3 Monaten beobachtet und waren gespannt auf seine Performance. Und in diesem Kampf ging es gleich voll zur Sache. 5er 6er Kombinationen immer wieder mit einem Kniestoss abgeschlossen, High Kicks und Frontkicks führten zu dreimaligem Anzählen des Gegners und einem kompromisslosen Sieg von Jason.

Petros wurde die Ehre zu Teil den letzten Kampf des Abends zu bestreiten. Was es bedeutet richtig zu trainieren, an sich selbst zu glauben und das abzurufen was man kann, zeigte dieser Kampf. Petros Gegner ein Muskelpaket machte ihm schon im Voraus etwas Kopf zerbrechen. Ja Tatoos und Muskeln sagen halt doch nicht so viel aus! Und da war dieser Grössenvorteil von Petros welchen er nutzte und sofort mit harten Jabs und Frontkicks einstieg. Er konnte seinen Gegner beherrschen und den Kampf vorzeitig für sich entscheiden.

Auch unser jüngster Kämpfer Abbas war im Einsatz. Er absolviert zwei Kämpe in der "Light"  Klasse welche beide mit einem unentschieden endeten.

Lions Fighters seid stolz auf das Erreichte!

Stolz ist die emotionale Gewissheit eigener Grösse

 

Trainieren wie ein Profi

Das Trainingsweekend hatte es in sich. 10 Trainingseinheiten innerhalb 48h.

Freitagabend war Einrücken angesagt Sonntagabend das Ende nicht nur vom Training bei manchem auch körperlich.

Na ja zweieinhalb Wochen Training komprimiert in 2 Tagen.


Die Stationen:

Techniktraining K1

Boxtraining

Sparring mit externen Fightern

Motivations - Erfolgstraining

Lauftraining

Krafttraining

HIIT

Mentales Training

Gemeinsames Kochen

Beintechniken

Und dieser verf**** Power Check


Das Fazit: GROSSARTIG es wurde richtig Gas gegeben. Ok Muskelkater gehört zum Programm.

Wenn ich aber sehe wie motiviert ihr gewesen seid….. Kompliment.

Marco und Patrick


Fotos vom Trainingsweekend

                         



David "the Lion King"

Beginnen wir beim Kampf des Abends. David hatte sich ja unglaublich vorbereitet. Er war sowohl mental wie auch körperlich in hervorragender Verfassung. Auch die Kampftaktik welche er wählte war herausragend. Er kontrollierte den Kampf und somit seinen Gegner. Er gab die "Pace" vor drehte nach belieben auf und wieder runter. So gewinnt man Kämpfe, so holt man sich den Respekt. Nicht nur vor den Gegnern auch von den eigenen Leuten! David hat es vorgezeigt, eben wie der der Lion King seinen Jungen.

Video.

Und dann waren da noch die jungen Wilden:  Marco suchte für jeden Kämpfer eine Herausforderung. JA zum Teil hatten unsere Jungen Lions Fighters echt harte Brocken. Das Fazit aus diesen Kämpfen ist etwas durchzogen. Was man sagen kann: alle haben engagiert gekämpft, auch wenn es da und dort eher zu einer "Chilbischlägerei" ausartete. Auch wenn das eine oder andere Urteil infrage gestellt werden kann. Was man aber auch sagen muss: nicht alle waren körperlich in einer Topverfassung. Wichtig ist, dass jeder weiss wo er steht und entsprechend nun seine Ziele setzt. Für die Zukunft und die weiteren Fights. Das Wichtigste von diesem Wochenende ist die Gewissheit und die Erfahrung. Alleine das zählt.

Schade dass Ali vom Abbruch der Veranstaltung unmittelbar betroffen war und seinen Fight nicht absolvieren konnte. Ali war absolut bereit. Ja wenn man seinen Blick sah wirkte dies extrem entschlossen und Furcht einflössend.

 

 

Kämpfe mit Leidenschaft

Siege mit Stolz

Verliere mit Respekt

Aber gib niemals auf

 

 

Erfolgreiche Lions Fighters an der MMAC in Bachenbülach

Eine beeindruckende Vorstellung gaben unsere Lions Fighters an der MMAC Veranstaltung. Positiv gewertet wurde jeder Kampf von einem Lions Fighter gewonnen ;-)

in Chronologie: MMAC steht auch ein wenig für Surprise. So auch bei dieser Austragung. Beim wiegen stellte sich heraus, dass der Gegner von David abwesend ist. Schade denn wir hätten ihn gerne in Aktion gesehen. Auch bei den anschliessenden Paarungen gab es einiges Erstaunen.

Als erster Lions Fighter durfte Rafi in den Ring. Ein K1 Kampf 3 mal 2 Minuten. Und es ging gleich zur Sache. Mit harten Schlägen deckte Rafi seinen Gegner ein, zeigte uns Kampfsport von der schönsten Seite. Sein Gegner wahrlich kein schlechter Kämpfer wurde regelrecht vorgeführt. Frontkicks, traumhafte Kombinationen (David hatte Freude) und immer wieder Lowkicks von der harten Sorte. Der Gegner, ein  richtiges Kraftbündel kam nie wirklich in den Kampf. Zu hoch war die Pace von Rafi. Eines muss aber gesagt werden: Nehmerqualitäten hat der Junge. Der Entscheid war einstimmig und Rafi durfte sich als verdienter Sieger feiern lassen. Von  mir aus der beste Kampf des Abends.

 https://www.youtube.com/watch?v=kl94RN3rNEM

 

Für unseren zweiten Lions Fighter Jason stand die Feuertaufe an. Sein erster Kampf. Der eigentliche Gegner wurde im Vorfeld umplatziert. So hätte er gegen einen Boxer aus Winterthur antreten sollen, welcher aber kurzfristig wieder abreiste. Dies erfuhren wir 10 Minuten vor dem Kampf. Nun traf das Los den Sohn des Organisators, welcher dann aber trotzdem lieber nicht mit Jason in den Ring steigen wollte. Was nun? Wir entschieden uns Jason gegen Rafi kämpfen zu lassen. Immerhin konnte Jason so erste Wettkampfluft schnuppern und spüren was es heisst drei mal 2 Minuten gas zu geben. Gut es war eher ein Showkampf als ein richtiger Fight, was nach aussen aber durchaus attraktiv wahrgenommen wurde. Nicht ganz einfach gegen einen so erfahrenen Kämpfer wie Rafi in den Ring zu steigen. 27 Kämpfe sprechen durchaus eine eigene Sprache. Dieser Kampf wurde ... richtig... von einem Lions Fighter gewonnen.

 https://www.youtube.com/watch?v=TO-8xnoFpps

 

Unser dritter Lions Fighter Bryan hatte den letzten Kampf des Abends. Um 22.00 Uhr stieg er in den Ring. Er war ja mächtig geladen und unter dem Fanjubel seiner Freunde fegte er seinen Gegner in 15 Sekunden weg! Nun ja Bryan genoss es obwohl er sich einen stärkeren Gegner gewünscht hätte.

 

 https://www.youtube.com/watch?v=OBSQyDIRwGI

 

 Fotos MMAC 1. Juli 2017